Skip to main content

Bose SoundTouch 30 Series III

Hersteller
Sprachsteuerung
Fernbedienung
Tastenfeld
Display
Akku-LaufzeitNetzbetrieb
WLAN
Aux-Eingang
Netzwerkanschluss
Bluetooth
USB-Eingang
Musikdienste

Spotify
Deezer
Apple Music


Bose Soundtouch 30 – satter Sound für große Räume

 

Das einteilige Musiksystem aus dem Hause Bose bringt eine Bluetooth und WLAN Kompatibilität mit. Im Prinzip haben Sie die Möglichkeit, eigentlich alles abzuspielen. Zudem unterstützt der Hersteller Musikdienste wie Deezer und Spotify. Der kinderleichte One-Touch-Zugriff macht eine Inbetriebnahme einfach. Hinzu kommt eine eigene Musikbibliothek, Internet Radio und insgesamt sechs verschiedene Möglichkeiten der Voreinstellungen. Von nun an können Sie bequem auf dem Sofa sitzen bleiben, denn die Einstellungen und die Steuerung übernehmen Sie per Tablet oder Smartphone. Grundsätzlich handelt es sich bei dem Bose Soundtouch 30 um eines der leistungsstarken Elemente aus der Familie einer der führenden Experten für Lautsprecher.

 

Im Bose Soundtouch 30 Test wussten die Nutzer vor allem die einfache Handhabung und das gediegene Design zu schätzen. So gibt es abgestimmt auf die Größe der Räume eine Auswahl zwischen drei verschiedenen SoundTouch Bose Lautsprechern, die sich individuell durch ihre Abmessungen an die Raumkonfiguration anpassen lassen. Dieses Bose Soundtouch 30 kommt auf Maße von 24,60 × 43,50 × 18,00 cm und auf ein stattliches Gewicht von 11,70 kg. Auf diese Weise lassen sich größere Räume individuell beschallen, selbst eine Party mit 50 Personen dürfte kein Problem darstellen.

 

Insbesondere der Sound, die Klangergebnisse und die Ausweitung auf unterschiedliche Raumkonzepte haben im direkten Bose Soundtouch 30 Test einen klanglichen Unterschied zur Konkurrenz gemacht.

Satte Klänge, tiefe und wohlklingende Bässe holen das Maximum aus jedem Sound heraus. Bose ist zu Recht einer der führenden Anbieter in den Lautsprechersystemen. So vertrauen professionelle Musiker bei der Ausstattung von Bühnenelementen und Events eben genau dieser bewährten, angenehm raumfüllenden Klangqualität. Der leistungsstarke Woofer ist dank Waveguide-Technologie das eigentliche Erfolgsgeheimnis dieses Herstellers.

 

Geht der Blick oben auf den Lautsprecher, fällt ein einfaches Tastenfeld auf, über das Sie Ihre Inhalte und die Musik ansteuern. Hier springen Sie zwischen den iTunes Bibliotheken, Radiosendern und den Spotify Angebot hin und her.

Dank der integrierten Bluetooth Technologie eröffnen sich mit diesem Lautsprecher alle möglichen Streaming Angebote.

Das Design ist wahlweise in Weiß oder in Schwarz erhältlich und gewährleistet eine diskrete Kombination zu unterschiedlichen Einrichtungsstilen. Bose bringt seinen exzellenten, satten Klang in jeden Raum, ohne sich ausgehend von der Formgebung zu sehr in den Vordergrund zu stellen.

Bose Soundtouch 30 Test: Grenzenloser Musikgenuss und komfortable Bedienung

 

In der Produktfamilie der kabellosen Lautsprecher von Bose nimmt der Bose Soundtouch 30 eine zentrale Position ein.

Er ist in der Lage, größere Räume vollumfänglich zu beschallen und bietet grenzenlose Möglichkeiten über WLAN oder Bluetooth.

Das Internetradio, ein übersichtlicher Display, eine formgebende und klassische Optik bietet mit der Fernbedienung und der Ansteuerung über mobile Endgeräte einstimmiges Gesamtpaket. Grundsätzlich besteht das Portfolio der Musik aus Tausenden Internet Radiosendern und Musikanbietern wie Deezer und Spotify, Amazon Music, iTunes und tunein.

 

Im Lieferumfang enthalten ist ein Netzkabel, das Sound-System, eine passende Fernbedienung und ein USB Kabel, um sofort auf alle Musikdienste Zugriff zu nehmen. Sie müssen nichts weiter tun, als eine der sechs Preset Tasten zu drücken, die Fernbedienung in die Hand zu nehmen oder über das Smartphone Ihre Lieblingsmusik anzusteuern.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 16. Dezember 2017 20:14